Golden Ribbon

Golden Ribbon
Privathaus, 2006
Ingo Maurer gestaltete seit Mitte der 1990 Jahre einige wenige Versionen des Goldenen Bandes. Jedes wird speziell für den Raum, den es schmücken wird, gestaltet.
Ein außergewöhnliches Lichtobjekt, handgeformt und -vergoldet. Zwei Metallbänder, beidseitig von Hand vergoldet, werden in behutsamen und zeitaufwändigen Bearbeitungsprozessen gebogen und gefaltet. Im Inneren sind Lichtquellen angebracht, die durch schlitzförmige Öffnungen sowohl nach unten als auch noch oben Licht spenden und die Oberfläche in verschiedenen Nuancen zum Glänzen bringen.

​Das erste Goldene Band gestaltete Ingo Maurer 1994 für das Performing Arts Center in Tel Aviv. Jedes der wenigen, bisher gefertigten Goldenen
Bänder hat durch seine einzigartige Ausformung einen ganz eigenen Ausdruck. Ein Goldenes Band ist im ​Münchner Showroom ausgestellt.

​Auch Modelle sind zu sehen, an Hand derer Ingo Maurer mit seinem Team die jeweilige Ausführung vorbereitet und geplant hat. Die Modelle verdeutlichen den Entstehungsprozess und die Arbeitsweise Ingo Maurers.

Fotos: Tom Vack und Team, Ingo Maurer GmbH